Ausstellung im Neuen Museum Berlin

Auftraggeber:

Anna Hollstein

Projektzeitraum:

2016 – 2017

Aufgabe:

Ausstellungsgrafik / vom Wettbewerb bis zur Produktionsüberwachung

 

Wettbewerb: Anna Hollstein, Karen Schramke, Diana Mages 

Ausstellungsgestaltung:Anna Hollstein

Ausstellungsgrafik: Karen Schramke, Diana Mages (Wettbewerb)

 

 

Ein Farbleitsystem unterstützt den Vergleich der Hochkulturen des Alten Ägypten und des Alten China der aktuellen Ausstellung des Ägyptischen Museums und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin in Kooperation mit dem Shanghai Museum. Schwarzbraun steht für Ägypten, Rot für China und Gold ist die gemeinsame Farbe. Die gespannten Bänder der einladenden Installation im Griechischen Hof des Neuen Museums führen den Besucher in den Farbcode ein, der sich in den fünf Kapiteln der Ausstellung konsequent fortsetzt.

Die von den Vitrinen bis zur Decke gespannten Bänder versinnbildlichen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Kulturen. Aus jedem Blickwinkel ergeben sich unterschiedliche Überschneidungen, Entfernungen und Pa­r­al­le­li­täten.  

Ein 21 m langer Zeitstrahl setzt die chinesischen und ägyptischen Epochen, Dynastien, Ereignisse und Persönlichkeiten in Bezug.